Einführung
SahajaYoga beruht auf einer lebendigen Erfahrung, deren Ursprung in unserem Inneren liegt. Durch die Ausübung von Sahaja Yoga gelangen wir - jenseits unseres Verstandes und unserer Gefühle – in einen Zustand des gedankenfreien Bewusstseins. Dort können wir das "Selbst" entdecken und zur Wirklichkeit des "Selbsts" werden. Geleitet durch verschiedene Propheten und Religionen hat der Mensch im Verlaufe der Geschichte immer wieder versucht, sich zu entfalten und sich seinem "Selbst" zu nähern.

Die letzte Etappe dieser Suche und der menschlichen Evolution besteht darin, die Urkraft, die Ursprung unserer Schöpfung ist, zu finden und zu verinnerlichen. Die Religionen und Philosophien sprechen von einer entsprechenden Vereinigung mit dem Göttlichen, doch sind sie nicht in der Lage, diese zu vermitteln.

Dieses Wissen, das uns schriftlich oder mündlich überliefert ist, verbleibt ausschliesslich auf der mentalen Ebene. Zudem entfernt es uns vom reinen Wissen, welches seine Quelle im Innern des Menschen hat. Sahaja Yoga ist die spontane Vereinigung mit dem "Selbst". "Saha" bedeutet mit, "ja" heisst angeboren. Yoga bedeutet die Verbindung mit der alles durchdringenden Kraft der göttlichen Liebe. Diese Erfahrung bewirkt unsere zweite Geburt, frei von mentalen und emotionalen Einflüssen. Sie verkündet die reine universelle Religion (Vishwa Nirmala Dharma: Sanskrit).
Die Erweckung äussert sich in unserem Inneren durch den Aufstieg einer subtilen Energie namens Kundalini. Sie stellt unsere Vereinigung (Yoga) mit der Urkraft her. Unsere nachfolgende Darstellung beschreibt das Funktionieren und die Technik von Sahaja Yoga. Desweiteren haben Sie die Möglichkeit, mittels einer einfachen Übung, eine erste Erfahrung zu machen.